5 Tipps vom Instagram-Fuchs

Ausgefuchst! Das sollte man hin und wieder auch über den eigenen Instagram Beitrag sagen können. Denn was ist mittlerweile das Problem auf Social Media? Nicht nur auf Instagram, sondern auch auf allen anderen Kanälen? Wir, die Konsumenten von Posts, Stories und Livestreams werden überschwemmt von Inhalten. Jeden Tag, jede Minute. Es gibt so unwahrscheinlich viel Content, und auch wirklich guten Content, dass es häufig schwerfällt den Überblick und Fokus zu behalten. Aber auch auf der Produzentenseite ist die immer größere Menge an Social Media Beiträgen nicht einfach zu händeln. Es wird immer schwieriger auf das eigene Profil aufmerksam zu machen und die eigene Followerzahl kontinuierlich wachsen zu lassen. 

Denn wenn wir ehrlich sind ist das nun einmal der Grund warum man sich auf Instagram, TikTok oder Pinterest als Unternehmer:in ein Profil zulegt. Tipps und Erfahrungen zu teilen ist schön und gut. Aber am Ende möchte man den eigenen Account vergrößern, mehr Personen erreichen und damit das eigene Unternehmen und die eigene Marke wachsen lassen.

Dass das nicht immer einfach ist, dürfte klar sein. Deshalb haben wir exklusiv für euch mit unserem Instagram-Fuchs gesprochen, unserem internen Guru an den sich alle Füchse wenden, wenn sie beim Social Media Marketing nicht mehr weiterwissen. Aber genug der einleitenden Worte, jetzt geht es los.

#1 Lege dir eine Strategie fest.

Ja, der erste Tipp ist vielleicht ein bisschen trocken und wahrscheinlich wird der ein oder andere darüber die Augen verdrehen. Aber eine übergeordnete Social Media Strategie und im zweiten Schritt auch für die einzelnen Kanäle ist unwahrscheinlich wichtig. Diese Strategie muss nicht unbedingt in epischer Breite festgehalten werden, allerdings hilft eine Verschriftlichung oftmals ungemein. 

Folgende Fragen können auszugsweise bei der Strategiefindung helfen:

Nur so kannst du deine Ressourcen richtig einsetzen und deinen Kanal mit einheitlichen Beiträgen bespielen. Damit sind wir auch schon beim nächsten Tipp.

#2 Bleibe konsistent.

Konsistenz ist wichtig für dich aber vor allem auch für deine Follower. Es geht hierbei insbesondere auch um den Aufbau eines wiederkehrenden Merkmals, eines gewissen Wiedererkennungswerts. 

Nichts ist weniger hilfreich für deine Follower, als wenn dein Feed voller sprunghafter Beiträge ist: gestern noch ganz wissenschaftlich unterwegs, heute auf einmal ein privater Post mit Selfie und morgen dann plötzlich gänzlich andere Farben. Natürlich kannst du Abwechslung in deine Beiträge bringen und das ist auch wichtig, damit Follower nicht nur kommen, sondern auch bleiben. 

Aber genauso wichtig ist es eben auch, dass man sich mit deinem Profil identifizieren kann und weiß, was man erwarten darf. Also leite aus deiner Strategie deinen Wiedererkennungswert ab: vielleicht ein konkretes Farbschema oder ein wiederkehrendes Hintergrundbild. 

Hier kannst und solltest du deiner Kreativität freien Lauf lassen, nur bleib dabei. Das ermöglicht dir nach und nach deine Identität auf Social Media aufzubauen und Follower von deinem Kanal zu überzeugen.

5 Instagram Tipps

#3 Plane im Voraus.

Du hast bereits eine gute Anzahl an Follower generieren können? Perfekt! Doch jetzt fängt die eigentliche Arbeit erst an. Ganz konkret kommen jetzt zwei Aufgaben auf dich zu: erstens weiterhin kontinuierlich neue Follower zu gewinnen, um dein Profil wachsen zu lassen und zweitens die gewonnenen Follower auch zu behalten. Je länger jemand deinem Profil folgt, desto eher empfiehlt er dich, dein Unternehmen und dein Profil auch weiter. 

Deshalb gilt auch hier: der schlaue Fuchs setzt auf Beständigkeit. Wenn du für dich eine gewisse Anzahl an Posts oder Stories pro Woche festgelegt hast, dann – bitte – bleibe dabei! Natürlich kann mal etwas dazwischenkommen und Inhalte können verschoben werden. Aber gerade dafür gibt es vielerlei Möglichkeiten Posts bereits im Voraus zu planen sowie zu erstellen. Komme was wolle, erhalten deine treuen Follower genauso wie alle neuen dann kontinuierliche Inhalte, können sich auf dich verlassen und du kannst trotzdem den Geburtstag deiner Oma feiern.

#4 Sprich mit deinen Followern.

Kommunikation ist wie an vielen Stellen im Leben auch im Social Media Bereich einer der Schlüssel zum Erfolg. Auf deinem eigenen Instagram-Profil hast du mit den Stories ein hervorragendes Tool, um Inhalte sehr persönlich darzustellen. Du sprichst dort im wahrsten Sinne des Wortes zu deinen Followern. Aber auch über die Kommentare unter Posts oder über die Direktnachrichten hast du die Möglichkeit mit deinen Followern zu interagieren. 

Tu dir außerdem selbst den Gefallen und unterschätze nicht die Kraft von kurzen Reaktionen. Wenn es auch nur ein Like oder das Hinterlassen eines Emoji ist, die Botschaft wird auf jeden Fall ankommen. Dein „Gegenüber“ fühlt sich gehört und wertgeschätzt. 

Neben deinem persönlichen Profil empfehlen wir dir außerdem regelmäßig bei anderen Accounts vorbeizuschauen. Konkret bei denjenigen die du aktuell zwar noch nicht zu deinen Followern zählst, die aber durchaus in deine Zielgruppe gehören. Auf diese Weise lässt sich leicht und locker ein Gespräch anbahnen, das vielleicht sogar in einer neuen Geschäftsbeziehung mündet.

#5 Hol dir Hilfe.

Das klingt jetzt vielleicht ein wenig egoistisch, denn schließlich ist der Aufbau und die Betreuung von Social Media Kanälen eine unserer Kernleistungen, aber Hand auf das Herz. Wenn du dir einen professionellen Social Media Auftritt aufbauen möchtest, musst du einiges an Zeit investieren. Es geht schließlich nicht nur um regelmäßige Beiträge, sondern auch um die Interaktion mit deinen Followern oder anderen Accounts. 

Als Unternehmer:in hast du neben Social Media aber natürlich noch zahlreiche andere Aufgaben, deren Durchführung weitaus wichtiger für deinen momentanen Umsatz sind. Also überlass das Social Media Marketing doch den Profis und konzentriere deine Ressourcen auf die wirklich wichtigen Dinge. Und unter uns: so teuer ist das gar nicht 😉

Wir hoffen dieser Einblick in das Gehirn unseres Instagram-Fuchses hat dir geholfen oder dir zumindest einen Vorgeschmack geben können. Hast du noch weitere Tipps auf Lager, freuen wir uns natürlich über deine Nachricht. Wenn wir dich darüber hinaus beim Aufbau deines Social Media Kanals unterstützen können, stehen wir dir jederzeit für ein unverbindliches Telefonat zur Verfügung.

Menü